Schon immer haben diverse kleine Fahrzeughersteller E-Mobile entwickelt. Der Verbrennungsmotor war scheinbar die einfachere und profitablere Lösung.

Bereits in den Anfängen des letzten Jahrhunderts war der Slogan „Go green“ schon aktueller denn heute. Die Maschinenfabrik Esslingen konstruierte nicht nur epochale Lokomotiven und Triebwagen, sondern lieferte 1951 bis 1954 auch den elektrischen Paketzustellwagen EL 2500 E. Die mit Akkumulatoren ausgerüsteten Fahrzeuge haben bis 1975 in verschiedenen Postdirektionen für die zuverlässige Auslieferung ihren Dienst verrichtet.

Die speziell für den Postdienst gefertigten Fahrzeuge hatten umlaufend eine breite Schutzleiste, einen zentralen seitlichen Einstieg und eine asymetrische doppelte Hecktür zur einfacheren Beladung. Besonders markant die Falttür auf der rechten Seite, welche noch zusätzlich abgestuft war. Für sperrige Güter oder hohem Paketaufkommen wurden die Elektrofahrzeuge mit einem Dachgarten mit zugehörigem seitlichen Aufstieg ausgerüstet. Die ersten EL 2500 E wurden noch in grau und alten Kennzeichen mit weisser Schrift auf schwarzem Grund geliefert.

Die 1:87 Miniatur gibt die charakteristische Form des Paketwagens wieder. Fein gestaltete Ätzteile geben Ihnen die Möglichkeit das Modell vorbildgerecht in Szene zu setzen.

Weitere Ansichten

0